Schleifenschwinger


Schleifenschwinger
Schleifenschwinger,
 
das eigentliche Messwerk des Lichtstrahloszillographen (Schleifenschwingermesswerk). Es besteht aus einer im Luftspalt eines Magneten gespannten stromdurchflossenen Drahtschleife (Stromschleife), an der ein kleiner Spiegel befestigt ist. Je nach der Art der magnetischen Felderregung durch einen Dauer- oder Elektromagneten wird mit dem Schleifenschwinger der Augenblickswert des elektrischen Stroms oder der elektrischen Leistung gemessen. Die Bandbreite von Schleifenschwingern liegt etwa zwischen 10 Hz und 20 kHz.

Universal-Lexikon. 2012.